Das Geheimnis des Hefeteigs meiner Großmutter Nelly

Sie benötigen für 2 Kuchenbleche eines Haushaltsherdes:

 

  • 600 g Weizenmehl
  • 120 g Zucker
  • 175 ml Milch
  • 40 g Hefe
  • 175 g Butter
  • Prise Salz

Und Großmutter Nelly befahl: „Küche heizen, dass sich Schmetterlinge darin wohlfühlen!“

Dann das angewärmte Weizenmehl in eine nicht zu kleine Schüssel sieben. In eine Vertiefung in der Mitte des Mehls lauwarme Milch gießen, in der man die Hefe eingebröselt und die Hälfte des Zuckers verquirlt hat. Alles zu einem dickflüssigen Brei verrühren. Die in Flöckchen zerpflückte Butter, die Prise Salz und den restlichen Zucker hinzufügen.

 

Abgedeckte Schüssel warm stellen und zwanzig bis dreißig Minuten quellen lassen.

Ist das Hefestück aufgegangen:

 

Variante 1 (eignet sich besonders gut für Obstkuchen):  ein Ei untermengen und nach und nach das Mehl unterkneten. Der Teig sollte straff, aber nicht zu fest sein. Schüssel erneut abdecken und mindestens eine Stunde in der überheizten Küche ruhen lassen.

 

Bei der Variante 2 kein Ei und ca. 30–40 ml mehr Milch sowie 50 g weniger Butter unterarbeiten. Variante zwei eignet sich hervorragend für trockene Kuchen. 

 

Teig teilen, auf bemehlter Unterlage dünn ausrollen und auf gut gefettete Bleche legen.

 

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Ihnen

Ihr Matthias Kaiser

 

Schmetterlinge Küche