Oma Gerda´s Sauerkrautauflauf

Sie benötigen für 4 Personen: 

 

 

  • 1 Kilo geriebene mehlig kochende Kartoffeln
  • 2 Gläser HAINICH Sauerkraut
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 süßsaure Äpfel
  • 0,2 l Riesling
  • 1 großes Ei
  • 1 EL Kartoffelstärke
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL brauner Zucker
  • 4 EL feine Semmelkrumen
  • 60 Gramm Butter
  • 1 Prise Salz/ frisch gemahlener weißer Pfeffer aus der Mühle

 

1.  In einem Topf mit dickem Boden die klein gewürfelte Zwiebel und haselnussgroßen Apfelstücke mit dem Sonnenblumenöl glasig andünsten; das Hainich-Sauerkraut dazugeben und mit 1 TL Zucker und einem Lorbeerblatt würzen; den Weißwein aufgießen und so lange leicht köcheln lassen, bis der Weißwein fast verdunstet ist.

 

2.   Die Kartoffeln ähnlich wie für Thüringer Kloßmasse fein reiben; kurz in einem sauberen Geschirrtuch oder in einem leinenen Kloßsäckchen ausdrücken und mit Pfeffer und Salz würzen. Mit dem Mehl, der Stärke und dem Ei gut durchmengen.

 

3.   Eine feuerfeste Form kräftig mit 20 Gramm Butter einfetten und abwechselnd mit Kartoffelmasse und Sauerkraut beschichten. 

 

4.   Die obere Schicht Sauerkraut gleichmäßig mit den Semmelkrumen bestreuen und mit Butterflöckchen belegen. 

 

5.    In der mit 170 Grad vorgeheizten Röhre bei Umluft ca. 30-40 Minuten so lange backen, bis die Semmelkrumenkruste goldbraun ist.

 

Ein gutes Gefühl und ein zufriedenes Lächeln mit Oma Gerda´s Sauerkrautauflauf

 

 

wünscht Ihnen Ihr Matthias Kaiser