Stachelbeer-Baiser Torte

Sie benötigen für eine Stachelbeer-Baiser Torte meines Freundes und Namensvetters Matthias: 

 

 

Für den Quarkteig:

  • 500 Gramm Mehl Type 405
  • 150 Gramm Quark 40%
  • 100 Gramm Margarine
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 große Eier
  • 1 kleiner Flacon Zitronenaroma

Alle Zutaten – außer dem Mehl – kräftig vermengen und kneten. Jetzt erst das Mehl hinzufügen und so lange unterkneten, bis es ein geschmeidiger Teig entsteht. Diesen in einer mit kalter Butter gefetteten Springform gleichmäßig ausrollen.

 

Für die Stachelbeerfüllung

  • 1 Glas Stachelbeeren 720 Gramm wahlweise 500 Gramm frische Stachelbeeren
  • 0,5 Liter Wasser
  • 80 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Stärke
  • 400 Gramm süße Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Puderzucker zum Bestäuben 

Das Wasser zusammen mit dem Zucker zum Kochen bringen und mit der kalt angerührten Stärke binden. Noch eine Minute kochen und die geputzten Stachelbeeren mit der Marmelade vermengt unterziehen.

 

Für die Baiser-Decke

  • 180 Gramm Zucker
  • 3 Eiweiß
  • 2 EL blanchierte gehobelte Mandeln 

Die Eiweiße steif schlagen und den Zucker portionsweise so vorsichtig unterrühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat.

Den Boden und die Masse ca. 35 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen; den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Baisermasse gleichmäßig aufstreichen. Kleine Zipfel mit einem Löffel herausziehen und mit den Mandelblättchen garnieren.

Den Kuchen bei 150 Grad noch weitere 15 Minuten fertig backen.

Kuchen herausnehmen - zirka 60 Minuten auskühlen lassen - Stücke schneiden - Kaffee kochen und genießen.

 

Guten Appetit wünscht Ihnen

Ihr Matthias Kaiser